Drucken
Dienstag in 2wöchigem Rhythmus durch 2 Wundschwestern

Wunden die über 6 Wochen keine Heilungstendenz zeigen werden als chronische Wunden bezeichnet.Hierzu zählen das offene Bein (Ulcus cruris), eine Spätfolge nicht behandelter Krampfadern, chronische Wunden bei arteriellen Durchblutungsstörungen oder Folgeerscheinungen bei Diabetes mellitus wie der diabetische Fuß.

 

Diese Wunden dürfen nicht einfach mit Mullkompressen  sondern müssen mit sog. modernen Wundverbandsmaterialien wie Schaumstoffen oder Alginaten  versorgt werden.

Da nicht jede Wunde gleich ist, versorgen wir die Wunden nach entsprechen Diagnostik wie Gefässultraschall oder Kontrastmitteldarstellungen individuell angepasst.